Außenbereich

 

Bei schönem Wetter dürfen Sie auch gerne im Außenbereich warten. Eine Bank sowie Tisch und Stühle stehen bereit, so dass Sie die Sonne genießen können. Wir rufen Sie von hier direkt in die Behandlung auf.

Da es immer wieder zu "Haufenansammlungen" vor unserer Praxis kam, haben wir eine Hundetoilette mit Kotbeuteln und Mülleimer installiert. Wir haben natürlich Verständnis dafür, dass Hunde in der Aufregung auch mal ein ungeplantes Geschäft erledigen müssen, wir bitten aber auch um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe, den Außenbereich für die nächsten Patienten sauber zu halten!


Wartezimmer

Wir bemühen uns natürlich, dass Sie nicht zu viel Zeit in unserem Wartezimmer verbringen.... Wir führen eine Terminsprechstunde und können somit die Wartezeiten kurz halten. Dennoch kann es jederzeit durch Notfälle zu Verzögerungen kommen. Deshalb haben wir uns bemüht, unser Wartezimmer so angenehm wie möglich zu gestalten. Katzen- und Heimtiertransportkörbe dürfen auf die Raumteiler gestellt werden. Dies reduziert den Stress der Tiere erheblich. Auch ein direkter Kontakt von Hunden kann durch die Raumteiler verhindert werden. Eine Spielecke soll Eltern und Kindern die Wartezeit leichter machen und es liegen jede Menge Zeitschriften für Sie bereit.



Behandlungsraum

In unserem Behandlungsraum finden Gespräche, Untersuchung sowie diagnostische und therapeutische Eingriffe statt. Wir haben ausreichend Platz, so dass sich auch große Hund im Raum bewegen können. Der Behandlungstisch lässt sich in seiner Höhe verstellen, so dass er für die größten und kleinsten Patienten passt. Hunde können sogar selbst darauf steigen -  und ja, das machen sie, wenn man ein bisschen übt! Wir helfen Ihnen aber natürlich auch gerne, wenn sie das nicht tun! Wir stehen Ihnen mit unserer Praxiserfahrung zur Seite, um auch stressige Situationen zu meistern und unser Team unterstützt Sie in jeder Hinsicht.

 



Labor

Viele Laboruntersuchungen können bei uns in der Praxis durchgeführt werden. Wir bieten Harnuntersuchung an, z. B. bei Verdacht auf Urolithiasis (Kristalle oder Steine in der harnableitenden Wegen). Falls bei Ihrem Tier Auffälligkeiten in Bezug auf den Harnabsatz vorliegen, bringen Sie am besten gleich eine Harnprobe zur Untersuchung mit. Bei Katzen ist das natürlich nicht so einfach, aber auch hier gibt es Möglichkeiten, die wir Ihnen gerne im Vorfeld erklären.  

Zytologische Untersuchungen von Abstrichen (z. B. Haut und Ohr) sind bei uns an der Tagesordnung. Sie ermöglichen uns eine gezielte Diagnostik und die sofortige Auswahl eines geeigneten Therapeutikums. 

Parasitologische Kotuntersuchungen werden täglich in unserer Praxis durchgeführt. Wir beraten Sie, was für eine Kotprobe wir für welche Untersuchung brauchen, denn jede Diagnostik ist nur so gut wie die zu untersuchende Probe!


Ultraschall

 

 

 

Unser Ultraschallgerät ermöglicht uns in erster Linie, einen Blick in die Bauchhöhle Ihres Tieres zu werfen. Fragestellung wie "Ist das Tier trächtig?" können hier beantwortet werden. Auch andere Organe wie Harnblase (Blasensteine, Tumore), Leber (chronische Lebererkrankungen, Lebertumore), Milz oder Darm könne wir darstellen. Zur Herzsonographie müssen wir Sie zu einem Spezialisten überweisen. Hier beraten wir Sie aber gerne, welche Kollegen für Sie in Frage kommen.



OP

Unser OP ist mit einem modernen Operationstisch und einem Inhalationsnarkosegerät sowie einer Narkoseüberwachungseinheit (EKG, Überwachung der Sauerstoffsätigung etc.) ausgestattet. Aus hygienische und sicherheitstechnischen Gründen, werden die meisten unserer Kunden hier wenig Zeit verbringen. Wir legen sehr großen Wert auf Hygiene und steriles Arbeiten. Operierte Patienten können hier unter Dauerüberwachung aus der Narkose aufwachen. Für unsere kleinen Patienten, die während einer Narkose gewärmt werden müssen, haben wir auch für die Aufwachphase eine Wärmebox, um Unterkühlungen zu verhindern.

 



Röntgen

 

 

Uns steht ein modernes digitales Röntgensystem zu Verfügung. Oft werden wir gefragt, ob ein Röntgenbild in Narkose angefertigt werden muss. Die meisten Röntgenbilder können tatsächlich im Wachzustand gemacht werden. Nur für bestimmte Aufnahmen, wie zum Beispiel Röntgenbilder der Hüfte oder für Zuchtuntersuchung ist eine Narkose oder eine Sedation notwendig. Wir beraten Sie im Einzelfall! Die Bilder können wir Ihnen direkt nach dem Röntgen am Computer zeigen, sie dort auch nach Bedarf bearbeiten und Ihnen auf Wunsch auch eine CD mit den Bildern brennen.


Station

 

In unserer Station können Patienten auch über mehrere Tage versorgt werden. Wenn eine Dauertropfinfusion notwendig ist oder die Krankheit eine dauerhafte Medizinische Versorgung notwendig macht, die Sie zu Hause nicht leisten können, nutzen wir diese Möglichkeit. Wir haben temperaturneutrale und hygienische Boxen für jede Patientengröße und wir bemühen uns den Aufenthalt für unsere Patienten trotz Stress so angenehm wie möglich zu machen. Wir bauen unseren Heimtieren Häuschen, in denen sie sich verstecken können, geben Katzen die Möglichkeit, erhöht zu sitzen, versorgen sie mit Schmuse- oder Spieleinheiten (falls sie das mögen). 

Kleintierpraxis

Hauptstr. 10

89365 Röfingen

+49 (0)8222 / 9658140

info@praxis-spreyer.de

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 08:00-12:00

Mo., Mi., Fr. 16:00-18:00

 

Terminsprechstunde

Pferdepraxis

0175-5819432

Termine nach Absprache